Zinsen

Zinsen

Bei Schuldnerverzug und Festhalten am Vertrag durch den Gläuubiger hat der Schuldner (auch ohne) Verschulden die vertraglich vereinbarten oder mangels Vereinbarung die gesetzlichen Verzugszinsen in der Höhe von 4 % zu leisten, wobei es aber drei Besonderheiten gibt: 1. Zinsen können grundsätzlich nur insoweit verlangt werden, als sie nicht das Kapital übersteigen (Ausnahme bei Geldforderungen gegen Unternehmer); 2. Können grundsätzlich auch keine Zinseszinsen verlangt werden ; 3. liegen die Zinsen im unternehmerischen Bereich 8% über den Basiszinssatz.
Lexikonübersicht
     196
     Einträge


Artikel einsenden



Dieser Artikel:
zuletzt aktualisiert: 19.03.2010
Aufrufe gesamt: 1499
Autor(en): rechteinfach

siehe auch: