Schenkung auf den Todesfall

Schenkung auf den Todesfall

Notariatsaktpflichtiger Vertrag zwischen dem Beschenkten und dem Erblasser, der sich analog dem Erbvertrag nur auf drei Viertel des Nachlasses beziehen kann. Der Erblasser muss dabei ausdrücklich auf sein Widerrufsrecht verzichten. Der Beschenkte erwirbt bereits zu Lebzeiten des Erblassers einen vermöenswerten Anspruch.
Lexikonübersicht
     196
     Einträge


Artikel einsenden



Dieser Artikel:
zuletzt aktualisiert: 19.03.2010
Aufrufe gesamt: 2122
Autor(en): rechteinfach

siehe auch: