Rot-Weiß-Rot-Karte

Rot-Weiß-Rot-Karte

Die Rot-Weiß-Rot-Karte  ist ein durch das Fremdenrechtsänderungsgesetz 2011 (in Kraft seit 1.7.2011) neu geschaffener Aufenthaltstitel mit dem ein neues System kriteriengeleiteter und qualifizierter Zuwanderung geschaffen wird. Die rechtliche Bestimmung findet sich in § 41. NAG.

Die Rot-Weiß-Rot-Karte wird erteilt an: Besonders Hochqualifizierte, Fachkräfte in Mangelberufen, Sonstige Schlüsselkräfte, Studienabsolventinnen/Studienabsolventen, Selbständige Schlüsselkräfte

Die Beurteilung über das Vorliegen der Voraussetzungen für die Erteilung einer Rot-Weiß-Rot -Karte wird durch die zuständige regionale Geschäftsstelle des Arbeitsmarktservice (AMS) durchgeführt und richtet sich insbesondere nach Qualifikation, Sprachkenntnisse, Berufserfahrung und Alter des Antragsstellers. Die Liste der Kriterien finden sich in den Anhänge A, B und C und § 24 des Ausländerbeschäftigungsgesetzes (AuslBG).

Nähere Informationen unter: http://www.bmsk.gv.at/cms/site/attachments/5/0/4/CH0020/CMS1306164706818/2011-05-20_de_info_-_rwr-karte.pdf

Lexikonübersicht
     196
     Einträge


Artikel einsenden



Dieser Artikel:
zuletzt aktualisiert: 12.07.2011
Aufrufe gesamt: 1311
Autor(en): rechteinfach

siehe auch: