Obsorge

Obsorge

Obsorge ist das personenrechtliche Aufsichts- und Betreuungsverhältnis gegenüber minderjährigen Kindern. Die Obsorge besteht aus vier Teilbereichen, nämlich aus Pflege, Erziehung, Verwaltung des Kindesvermögens und gesetzlicher Vertretung. Alle Bereiche stehen unter dem obersten Leitgedanken des Kindeswohles. Ab Kindesgeburt sind kraft Gesetz obsorgebetraut die ehelichen Kinder gemeinsam bzw. die uneheliche Mutter allein. Bei unehelichen Kindern kann gemeinsame Obsorge der Eltern nur im Wege einer gerichtlich genehmigungsbedürftigen Vereinbarung der Eltern erzielt werden.
Lexikonübersicht
     196
     Einträge


Artikel einsenden



Dieser Artikel:
zuletzt aktualisiert: 20.03.2010
Aufrufe gesamt: 1515
Autor(en): rechteinfach

siehe auch: