Überstunden

Überstunden

Überstundenarbeit liegt vor, wenn durch erhöhten Arbeitsbedarf entweder die Grenzen der zulässigen wöchentlichen Normalarbeitszeit oder der täglichen Normalarbeitszeit überschritten werden.

Grundsätzlich gilt folgendes:
Überstunden dürfen im Ausmaß von 5 Stunden in der Woche plus zusätzlichen 60 Stunden pro Jahr geleistet werden. Wöchentlich sind aber maximal 10 Überstunden zulässig, die Tagesarbeitszeit darf dabei maximal 10 Stunden betragen. Abweichungen können durch Kollektivvertrag in bestimmten Branchen getroffen werden.
(So der § 6 AZG und der § 7 AZG)


Überstunden sind in den §§ § 6 bis 10 AZG (Arbeitszeitgesetz).


Links
Arbeitsinspektorat Überstunden
Arbeitszeitgrenzen_Allgemein.pdf
Lexikonübersicht
     196
     Einträge


Artikel einsenden



Dieser Artikel:
zuletzt aktualisiert: 08.04.2010
Aufrufe gesamt: 3781
Autor(en): rechteinfach

siehe auch: